Fettes Brot - Da Draußen

Album: nincs kép
Előadó: Fettes Brot
Album: Keressük!
Szövegírók: Keressük a szövegírót!
Zeneszerzők: Keressük a zeneszerzőt!
Kiadó: Keressük!
Stílus: Keressük!
Címkék: Keressük!
Megtekintve: Ma 1, összesen 1346 alkalommal

Beküldő

The Roadrunner

Pontszám: 465

Dalszöveg

Flash Müller (Schiffmeister)
Du hast nicht die leiseste Ahnung und kennst das alles nur vom Hörensagen
Wir ham' einiges in Planung, darauf kannst du Gift nehmen oder Björn fragen
Denn ich rap um mein Leben, kann's da was Besseres geben?
Als die drei Harros von eben, die das Niveau wiederheben?
Die Vorurteile widerlegen bis der Knoten dann geplatzt ist
Fakt ist: Ich hörte selten so etwas beknacktes
Wer wagt es und kommt mit mir bis in die Arktis,
Wo wir dich burnen, dass du im Krematorium Rabatt kriegst
Weil mein Part der lodert, deiner klingt arg vermodert
Wir ham' mit Styles die Charts erobert, die glänzen wie frisch gebohnert
Heiliger Strohsack, das ist für manchen starker Tobak
Ich komm mit Bildern wie Kodak und bin der Mann für jede Tonart
Wenn ich bei mir zuhaus in meiner Plattenkiste stöber
Bastel ich für euch die Bombe und keinen lieblosen Scheiß
Viele Diddel ham euch jahrelang mit Rattengift geködert
Doch das kann euch nicht passieren, wenn ich zum Mikrofon greif
So trennt sich die Spreu jetzt vom Weizen, wie ich mich freu euch zu reizen
Verlier die Scheu hier zu geizen, denn wir sind neu und die geilsten
Schiff ahoi, es schlägt dreizehn, denkst du dir bei meiner Handarbeit
Dreh meine Joints nur vom Feinsten, da spricht bei dir nur blanker Neid
Was wir heute produzieren, wird erst in Jahren dann gecheckt
Doch ich will keine Dankbarkeit, ich will Respekt
Keine Angst, dies ist nur die Zukunft, könnt ihr mich hören?

REFRAIN:

Flash Müller baut'n Heim für das neue Jahrtausend
Wo sind meine Leute da draußen?
Kaybee Baby pflanzt'n Baum für das neue Jahrtausend
Wo sind meine Leute da draußen?
Rektor Donz zeugt'n Kind für das neue Jahrtausend
Wo sind meine Leute da draußen?
Unsere Fans sind die Größten, die Schönsten, die Schlausten....

Rektor Donz (Doktor Renz)
Jetzt bekommst du von Hip Hops Schwiegersohn deine letzte Chance
Nix ist mehr wie gewohnt, überschätzte Snobs
Wurden ja eh nie geschont, Raps par excellence
Rektor Donz ist am Mikrofon
Ich bin der letzte der geht, wenn alle anderen walken
Bin der letzte der spricht, wenn alle anderen talken
Manchmal macht mir diese Scheiße echt Sorgen
Viele Flaschen können den Hals nicht voll kriegen
Hier kommt endlich der Korken
Schönen guten Morgen an all die Banausen da draußen
Ich verteil erstmal'n paar gute Ratschläge
In puncto Tüchtigkeit und Ordnung setz ich hier die Maßstäbe
Weil ich tüchtig gasgebe und ordentlich arschtrete, ey
Wer wenn nicht wir, wo wenn nicht hier
Wann wenn nicht g'rad, wie wenn nicht hart
Selbst Onkel Punkrock geht nach unserer Show am Stock
Drei kleine Scheißer laufen Amok mit'm Rammbock
Hamburgs Hip-Hop-Dinosaurier, 92er Baujahr, laden ein auf die tollere Party
Auja, wir machen schön ein'n auf dicke Hose wie Oliver Hardy
Und riskieren 'ne dicke Lippe wie Lollo Ferrari
Mäuschen, sag mal hip "hip", sag mal hop "hop"
Sag mal Fettes Brot, oh mein Gott, don't stop "don't stop"
Sag mal, wie heißt dieses Showtalent im weißen Oberhemd?
Für sie immer noch Herr Vorragend

Refrain

Kaybee Baby (König Boris)
Die Leute liegen auf der Lauer, denn sie finden unser Tape gut
Die ander'n Bauern werden sauer wie 'ne Grapefruit
Denn sie wissen ganz genau, auf unserem Tanzboden klebt Blut
Denn Fettes Brot geht immer dahin, wo es weh tut
Doch mach mal halblang, alter ist doch noch kein Grund zum Schreien
Setz ein Helm auf, spann die Muskeln an und Mundschutz rein
Nur für den Fall, denn wenn das ganze Land zu uns'rer Platte nickt
Kann es gut sein, dass Fettes Brot dich auf die Matte schickt
Denn du Spacken verstummst, wenn ich wie kein Zweiter abstyle
Mit Backen wie Mumps bei jeder weiteren Zeile
Das ist packende Kunst an der ich auch weiterhin feile
Weil so alles begann und uns gibt es seit einer Weile
Also, Keule, denk nach über einen Neuanfang
Weil selbst erfrorene Ohren Feuer fangen bei unserem Schleudergang
So sieht es aus, auch wenn du die Wahrheit nicht abkannst
Bei uns ist jeder Laden voll, da kriegst du Schlappschwanz Platzangst
Überall lassen wir die Korken knallen, Kollegen
Da kennen wir wirklich nichts, das steht in allen Verträgen
Und damit niemand schuppst, schwitzt und sich alle bewegen
Müssen Klubs unsere Gigs in große Hallen verlegen
Denn wenn wir 'ne neue Platte aufnehmen, damit auftreten und aufdrehen
Erregen wir aller Ortens ungeahntes Aufsehen
Bei uns bleibt alles in Bewegung und wir ändern den Kurs nicht
Denn wir sind immer noch durstig

Refrain

Hey, wo sind meine Leute da draußen?

(4x)
Drei Hamburger mit'm Monsterbass
Saßen auf der Straße und erzählten euch das
Da kam die Polizei und fragte: "sonst noch was?"
Drei Hamburger mit'm Monsterbass
 
Hozzászólás írásához kérjük jelentkezz be!

Zeneszöveg hozzászólások

Te vagy a kiválasztott!
Te

Még egy hozzászólás sincs, tökéletes alkalom, hogy írj valamit!

© 2019 - Zeneszöveg.hu Kft. - Minden jog fenntartva.
Kedves Látogatónk!

A Zeneszöveg.hu oldal teljes értékű használatához minimum Internet Explorer 8 vagy Google Chrome v8.0, illetve Mozilla Firefox 4.0 böngésző ajánlott. Az alábbi linkeken elérhetők a legfrissebb változatok.

Amennyiben korlátozott lehetőségekkel folytatni kívánod a böngészést oldalainkon, kattints a TOVÁBB gombra.

Tovább