Fettes Brot - 1€ Blues

Album: nincs kép
Előadó: Fettes Brot
Album: Keressük!
Szövegírók: Keressük a szövegírót!
Zeneszerzők: Keressük a zeneszerzőt!
Kiadó: Keressük!
Stílus: Keressük!
Címkék: Keressük!
Megtekintve: Ma 1, összesen 854 alkalommal

Beküldő

The Roadrunner

Pontszám: 465

Dalszöveg

[Refrain]
Wir stechen das Gemüse im Spargelfeld
Und sammeln Plastiktüten nach der Loveparade.
Wir schrubben Bahnhofsklos
Und ihr seid ahnungslos,
Denn wenn ihr auf Reisen geht, bumsen wir eure Frauen.

Bitte hier lang!
Ich brauch echt keinen Bio Wein.
(Er wird auch so platt.)
Was schert mich CO2?
(Er fährt eh Rad.)
Was ich brauch, ist einfach mehr als ich hab.
(Und das ist nicht so viel.)
Ey, sag mal: Dicker, Alter, weißt du was ich mein?
Eins für den Euro-Job, zwei für das ALG.
Drei sind aller guten Dinge, mit Hartz IV gibt’s kein Chardonnet.
Und ich hab nicht viel außer Schulden und ´n Kind
(Mit ´ner anderen Frau.)
Ich brauch nur noch einmal Ärger mit den Bullen.
(Und er wandert in’n Bau.)
Traurig, doch so sind die Zeiten.
Was ich auch mach, es bleibt alles beim Alten.
Oft hab ich schon ein Nasenhaar für ´ne Wimper gehalten.

Bitte hier lang!

[Refrain]
Wir stechen das Gemüse im Spargelfeld
Und sammeln Plastiktüten nach der Loveparade.
Wir schrubben Bahnhofsklos
Und ihr seid ahnungslos,
Denn wenn ihr auf Reisen geht, bumsen wir eure Frauen.

Bitte hier lang!

Schönen guten Morgen, verehrtes Fräulein, haben Sie schon ´ne Beschäftigung für mich gefunden?
Darf ich mich setzen? Ich will sie wirklich nicht hetzen, doch ich warte hier seit einigen Stunden.
Habe mich extra dem Anlass entsprechend rasiert und 'nen Schlips umgebunden.
Tja, und ehe Sie mich fragen, ich habe jetzt seit ungefähr 14 Tagen nicht mehr getrunken.
Ich hoffe, dass Sie sich an mich erinnern, bin immerhin einer Ihrer ältesten Kunden
Und diese Krise, die Sie da ansprechen, die habe ich eigentlich ganz gut überwunden.
Noch vor einem Jahr wäre ich beinahe ganz im Erdboden versunken.
Fräulein, Sie müssen wissen, die Ameisen sehen wie Menschen aus von so weit unten.

Also, was kann ich tun?
(Was kann er tun?)
Ach kommen Sie schon!
(Kommen Sie schon!)
Was'n das fürn Lohn?
(Hahaha!)
Der blanke Hohn.
Ihr Weiber habt's gut, euch bleibt immer noch die Prostitution.
Oh, verzeihen Sie bitte, wenn ich fluche, Fräulein.

Bitte hier lang!

[Refrain]
Wir stechen das Gemüse im Spargelfeld
Und sammeln Plastiktüten nach der Loveparade.
Wir schrubben Bahnhofsklos
Und ihr seid ahnungslos,
Denn wenn ihr auf Reisen geht, bumsen wir eure Frauen.

Bitte hier lang!

In der einen Hand die Zeitung von gestern, in der andern 'ne Flasche Bier,
Sitz' ich hier und denke nach über mein Leben.
Und nach 'ner Weile wird mir klar, dass mir alle Türen offen stehen.
Scheißhaus putzen oder Fleisch akkord zerlegen.
Ich bin groß und stark wie ein Baum im Wald.
Nein, Ende fuffzig ist nicht alt.
Pack mit an, wir können noch einiges bewegen.
Wir haben Kraft und wir haben Schwung.
Was jammerst du denn ständig rum?
Schließlich gibt es drei Euro fuffzig Minimum.

Bitte hier lang!

[Refrain]
Wir stechen das Gemüse im Spargelfeld
Und sammeln Plastiktüten nach der Loveparade.
Wir schrubben Bahnhofsklos
Und ihr seid ahnungslos,
Denn wenn ihr zum Golfen geht, bumsen wir eure Frauen.
 
Hozzászólás írásához kérjük jelentkezz be!

Zeneszöveg hozzászólások

Te vagy a kiválasztott!
Te

Még egy hozzászólás sincs, tökéletes alkalom, hogy írj valamit!

© 2019 - Zeneszöveg.hu Kft. - Minden jog fenntartva.
Kedves Látogatónk!

A Zeneszöveg.hu oldal teljes értékű használatához minimum Internet Explorer 8 vagy Google Chrome v8.0, illetve Mozilla Firefox 4.0 böngésző ajánlott. Az alábbi linkeken elérhetők a legfrissebb változatok.

Amennyiben korlátozott lehetőségekkel folytatni kívánod a böngészést oldalainkon, kattints a TOVÁBB gombra.

Tovább